Refresher - Theorie und Praxis

Weight & Balance, wie war das doch gleich? Und wann haben Sie das letzte Mal eine Startstreckenberechnung durchgeführt? Und was war die Mindestsicht im Luftraum D (nicht Kontrollzone)? Für Vielflieger möglicherweise alles kein Problem - wer aber nicht all zu oft unterwegs ist oder eine längere fliegerische Pause eingelegt hat, für den kann eine Auffrischung des Wissens durchaus sinnvoll sein.

Ideal ist es, einen solchen Refresher als Kombination aus Theorie und Praxis durchzuführen. Im theoretischen Teil wird zunächst ein Flugdurchführungsplan unter Berücksichtigung von Wetter und NOTAM's erstellt. Danach geht es ans Eingemachte: Gewichts- und Schwerpunktberechnung, Start- und Landestreckenberechnung sowie Fuel Management.

Nach dieser ausführlichen Flugplanung geht es dann an den praktischen Teil: Zuächst werden ein paar Platzrunden zur Eingewöhnung geflogen, gefolgt von einer Notlandeübung. Die vorher geplante Route wird abgeflogen, begleitet von etwas Airwork und natürlich der Abwicklung des Sprechfunks. 

Danach sollte sich jeder wieder ausreichend sicher fühlen und für die nächsten Flüge gut gerüstet sein. Interessiert? Sprechen Sie uns an!